Mitglied werden
Medienmitteilung

Bürger müssen mit Steuersenkungen endlich entlastet werden

Die Regierung des Kantons St.Gallen präsentierte heute die Rechnung 2017. Diese weist einen Ertragsüberschuss von über 150 Millionen Franken aus. Das gute Ergebnis konnte unter anderem auch dank höheren Steuereinnahmen erreicht werden. Dies zeigt auf, dass endlich Steuersenkungen an die Hand genommen werden müssen und die Bürgerinnen und Bürger wie auch die Unternehmen im Kanton St.Gallen steuerlich entlastet werden müssen. Die SVP fordert die Regierung auf, beim Budget 2019 dem Kantonsrat eine Steuerfussreduktion vorzulegen.

Die Rechnung 2017 des Kantons St.Gallen zeigt wiederum auf, dass der Kanton zu viele Einnahmen hat, so dass er keine Anreize hat, das Aufgabenwachstum zu bremsen. Die SVP setzt sich seit Jahren für eine steuerliche Entlastung der Bürgerinnen und Bürger und der Unternehmen ein. Dies muss nun endlich umgesetzt werden. Die SVP ist überzeugt, dass gerade auch die Beschränkung des Pendlerabzugs, welcher im Kanton St.Gallen seit zwei Jahren gilt, zu höheren Steuerrechnungen bei vielen Bürgerinnen und Bürgern geführt hat – vor allem auch im ländlichen Raum. Die SVP fordert daher erneut eine Steuerreduktion und erwartet, dass die Regierung mit dem Budget 2019 dies dem Kantonsrat so vorlegen wird.

Download Medienmitteilung: PDF

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein #medienmitteilungen
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton St. Gallen,
9000 St. Gallen
Telefon:
071 910 12 90

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden