Mitglied werden
Medienmitteilung

Ergebnisse der Strategie zur Weiterentwicklung der Spitäler sind nun dringend gefordert

Der Verwaltungsrat der Spitalverbundes des Kantons St.Gallen hat heute morgen informiert, dass die finanzielle Situation in der Spitalregion Fürstenland Toggenburg alarmierend sei und Sofortmassnahmen ergriffen werden. So werden ab Herbst 2019 in Wattwil keine Operationen mehr durchgeführt. Die SVP-Fraktion hat bereits in der Aprilsession in einer dringlichen Interpellation «Gravierende finanzielle Situation in der Spitalregion Fürstenland-Toggenburg» der Regierung dazu verschiedene Fragen gestellt. Immer mehr zeigt sich, dass die SVP vor über fünf Jahren recht hatte, als sie immer wieder darauf hingewiesen hat, dass die Spitalinfrastruktur nicht zementiert, sondern zukunftsgerichtet weiterentwickelt werden muss. Die SVP fordert von der Regierung, dass das Projekt «Weiterentwicklung der Strategie der St.Galler Spitalverbunde: Leistungs- und Strukturentwicklung» mit Hochdruck weiterbearbeitet wird und rasch Lösungen präsentiert werden. Ein Aushungern auf Raten ist für die SVP nicht akzeptabel. Hier müssen so rasch wie möglich neue Lösungen für die Gewährleistung einer qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung der Bevölkerung und der Klärung der finanziellen Situation der Spitäler an die Hand genommen werden.

Download Medienmitteilung: PDF

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein #medienmitteilungen
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton St. Gallen,
9000 St. Gallen
Telefon:
071 910 12 90

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden